• Deutsch
  • English

 Anfahrt  |  Bewertungen  |  Buchung  |  Links  |  Newsletter

 
  • Aktivurlaub | Apartment Seefeld
  • Aktivurlaub | Apartment Seefeld
  • Aktivurlaub | Apartment Seefeld

Online Buchen

Erwachsene
Kinder
 

Aktiv durch den Sommer

Unglaubliche 266km Lauf- und Nordic Walking Strecken, eine neue Sommerrollerskistrecke, eine Biathlonanlage, die einmalige Lage und viel frische Höhenluft – damit besticht die Olympiaregion nun auch im Sommer als die „Nordische“ Destination Nr. 1.

Nordic Walking liegt absolut im Trend: Der gesunde, gelenkschonende Ausdauersport, für den als „Start-Ausrüstung“  geeignete Schuhe und die richtigen Stöcke reichen, ist leicht zu erlernen und für den (Sport-)-Einsteiger in gleicher Weise attraktiv wie für den ambitionierten Sportler.

In der Olympiaregion Seefeld hat man viel Erfahrung und große Kompetenz in Sachen Nordische Sportarten. Mit diesem „Wissensvorsprung“ wurde nun in Zusammenarbeit mit sachkundigen Leistungssportlern ein Zentrum für alle Nordic Walking- und Laufbegeisterte geschaffen:

Seit dem Sommer 2008 steht ein umfassendes und perfekt beschildertes Nordic Walking- und Laufstreckennetz, das die gesamte Region verbindet, zur Verfügung. 30 verschiedene Strecken auf 266km laden dazu ein, Kondition zu tanken und gleichzeitig die einmalige Natur am Hochplateau der Olympiaregion Seefeld zu genießen. Vom absoluten „Neueinsteiger“ bis zum Profi kommt jeder auf seine Kosten, werden doch drei verschiedene Schwierigkeitsgrade und ganz unterschiedliche Streckentypen wie Intervallstrecken, Geschicklichkeitstrails, Regenerations- sowie Berglaufstrecken angeboten. Neben Trails mit klingenden Namen wie „Fischerrun“, „Wurzelsteig“ oder „Leutascher Achenweg“ kann auch auf der Finnenbahn in Seefeld gelaufen werden, die ideale Trainingseffekte in den Bereichen Koordination und Kondition garantiert.

Seit dem Herbst 2010 steht in Seefeld auch eine Ski-Roll-Strecke, angelegt zwischen der Casino Arena und dem Möserertal, zur Verfügung, was eine Kombination von verschiedenen Schwierigkeitsgraden zugeschnitten auf  individuelle Trainingseinheiten erlaubt. Sie ist insgesamt 3,3km lang und 3m breit und dient vor allem Trainingsmannschaften auch durch den Sommer über Ihr Trainingspensum absolvieren können.

Zusätzliche „Konditions-Bonuspunkte“ sammelt man quasi automatisch durch die optimale Höhenlage der Region zwischen 1.200m und 1.400m: Die Luft verfügt hier schon über etwas weniger Sauerstoff, und dies kurbelt nach einer kurzen Eingewöhnungszeit das Herz-Kreislaufsystem an, die Atemtätigkeit und der Stoffwechsel werden leistungsfähiger und ökonomischer.